Ein Wort zum Thema: Schweißfüße

Schweiß ist eine farblose alkalische reagierende Flüssigkeit bestehend aus 90% Wasser sowie Spuren von Kochsalz , Harnstoff , Harnsäure , Milchsäure und Fettsäuren. Er dient dem Körper als Kühlmittel, durch seine Ausscheidung über Schweißdrüsen entsteht Verdunstungskälte die den Körper abkühlt. Der dabei auftretende unangenehme Geruch entsteht durch die Zersetzung der Fettsäuren durch Sauerstoff und Bakterien.

Besonders unangenehm sind Schweißfüsse, die durch luftundurchlässige Schuhe (z.B. Turnschuhe aus Kunststoff) und Strümpfe aus Synthetikfasern begünstigt werden.

Waschen sie Ihre Füße täglich, als Zusatz im Fußbad eignen sich Rosmarin, Salbeitee und Obstessig. Trocknen sie Ihre Füße gut ab ( auch zwischen den Zehen) . Tragen sie atmungsaktive Schuhe (z.B. Leder) und Strümpfe aus Naturfasern.

( Sehr geeignet sind auch Zehensocken )

Schweißfüsse begünstigen durch das aufweichen der Haut die Entstehung von Fußpilzen , diesem kann durch Teebaumöl entgegen gewirkt werden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Sweetfeet Wellness & Fußpflege M,Jungheim Copyright © www.sweetfeet.de Alle Rechte vorbehalten.